Luxusdampfer: Mercedes GLC

Mercedes GLC

Der Mercedes GLC ist ein Auto, dass so nah an der Perfektion kratzt, dass ich fast nur Belanglosigkeiten kritisieren kann. Mercedes vereint in diesem SUV ein wunderbar komfortables Fahrverhalten, expressive Optik, ein schönes Interieur und viel, viel Technik. Dass das Fahren damit ein Genuss ist, erklärt sich fast von selbst. Etwas enttäuschend sind lediglich der Verbrauch und der Konnektivitätsdienst Mercedes Me, den ich erstmals ausprobiert habe.

Read moreLuxusdampfer: Mercedes GLC

Update, kein Upgrade: Audi A3 Facelift

Audi A3 Facelift

Audi hat dem A3 ein Facelift spendiert und wie es mittlerweile bei Facelifts üblich ist, muss man die Neuerungen fast mit der Lupe suchen gehen. Im Zuge des Facelifts findet tolle Technik ihren Weg in den A3, ausserdem haben Kunden mehr Designmöglichkeiten. Trotzdem fühlt man sich auch mit dem bisherigen Modell noch durchaus aktuell. Es ist ein wenig wie bei Apple. Würde Apple den A3 herstellen, dann wäre das jetzt der A3 S: Ein bisschen schneller, ein bisschen besser, aber nicht wirklich neu. Das ist wohl durchaus auch gewollt, um bisherige Kunden nicht vor den Kopf zu stossen.

Read moreUpdate, kein Upgrade: Audi A3 Facelift

Jaguar Erlebnis der neuen Art

Jaguar AWD

Das Leben ist echt nicht fair. Da muss ich den XF zurückgeben und darf prompt nochmal Jaguar fahren. Mittlerweile ist nämlich jedes Modell von Jaguar mit dem in der Schweiz äusserst beliebten Allradantrieb verfügbar und das möchten die Briten demonstrieren und verbreiten. Aber: Die grösste Spassmaschine, den F-Type, hat Jaguar leider nicht vor Ort. Also wirklich! Doch der Spass kommt dennoch nicht zu kurz. Ich konnte das Fahren auf der «falschen» Seite erleben, den direkten Unterschied zwischen dem kleineren XE und dem grösseren XF erfahren sowie das sportliche Multitalent F-Pace in der schärfsten Ausführung auf eine Spritztour entführen. Es gibt also viel zu erfahren!

Read moreJaguar Erlebnis der neuen Art

Jaguar XF: Business fürs Herz

Jaguar XF

Kennt ihr das Gefühl, dass ihr etwas (oder natürlich auch jemanden) so sehr mögt, dass ihr bereitwillig über die Schwächen hinwegschaut? Ich persönlich beispielsweise mag den XF so sehr, dass ich, das entsprechende Kleingeld vorausgesetzt, bereit wäre, ihn zu kaufen und über seine Schwächen hinwegzusehen. Es liegt im Ermessen jedermanns, zu beurteilen, wie einschneidend besagte Schwächen sind. Fakt ist, dass ein Jaguar immer Fahrfreude und auch ein Gefühl von Individualität und Exklusivität vermittelt. Fakt ist aber auch, dass sich der XF Patzer leistet, die in dieser Preisklasse eigentlich nicht mehr zu tolerieren sind.

Read moreJaguar XF: Business fürs Herz

Opel Astra: Würdiger Preisträger

Opel Astra

Der neue Opel Astra wurde von der Presse in den Himmel gelobt, was schlussendlich darin gipfelte, dass er in Genf zum Car of the Year gewählt wurde. Schwierig, unter diesen Voraussetzungen möglichst neutral an ein Auto heranzugehen, da suche ich erst Recht nach Mängel und Kritikpunkten. Doch… Sie sind rar, die Kritikpunkte, Mängel gibt es sogar gar keine. Ich frage mich, warum Opel nach wie vor mit dem Image zu kämpfen hat. Die Autos sind in der Regel bodenständig und gut.

Read moreOpel Astra: Würdiger Preisträger

Impressionen aus der Tuning World Bodensee

Tuning World Bodensee 2016

Tuning ist hoch im Kurs. Wer das nicht glaubt, sollte der Tuning World Bodensee in Friedrichshafen einen Besuch abstatten. Dort lassen sich die wildesten Kreationen bestaunen. Darüber hinaus demonstrieren professionelle Drifter ihr Können und die After-Market Hersteller zeigen ihr Spektrum an Neuheiten. Ich zeige meine Bilder, die viel aussagekräftiger als aus den Fingern gesaugte Worte sind. Viel Spass!

Read moreImpressionen aus der Tuning World Bodensee

Skoda Superb: Ikea to go

Damit habe ich wahrlich nicht gerechnet. Lange hat es gedauert, bis ich endlich mal einen Skoda testen durfte. Zugegeben, besonders scharf war ich nie auf die tschechischen Modelle. Emotionale Autos mag ich eben schon besonders gut und so ein Skoda ist halt… bieder. Verklemmt. Langweilig. Klar, ist sicher praktisch, so eine osteuropäische Kiste, aber insgesamt halt ein billigerer VW, der ja auch nicht gerade sprüht vor Emotionen und Fahrfreude. Voller Vorurteile hole ich also Skodas Topmodell ab. Obwohl der Superb tatsächlich nicht vor Emotionen und Fahrfreude sprüht, sprühe ich am Ende vor Begeisterung: Weil der Superb auf eine einfache, unkomplizierte Art ein richtig gutes Auto ist.

Read moreSkoda Superb: Ikea to go