Jaguar F-Type i4: Magerkost

2018 Jaguar F-Type P300

Es ist die grösste Frage, aber gleichzeitig auch die falsche Frage: Kann der F-Type mit dem Vierzylinder so viel Spass machen wie seine grösseren Brüder? Das ist fast schon eine rhetorische Frage, denn die einzig mögliche und richtige Antwort ist «nein». Aber das will er gar nicht. Mit dem Basismodell möchten die Briten das F-Type Erlebnis einer breiteren Klientel zugänglich machen. Der Preis sinkt durch den Verzicht auf Hubraum und Zylinder erheblich und es soll schliesslich nicht nur Sound- und Leistungsfetischisten geben da draussen. Allerdings ist der Preisvorteil beinahe der einzige Vorteil, weshalb sich der Basis F-Type – zumindest bei mir – nicht ins Langzeitgedächnis einbrennen wird.

Read moreJaguar F-Type i4: Magerkost

Next Level: Audi A7 Sportback

2018 Audi A7 Sportback

Ein Druck auf die Fernbedienung und die Show kann beginnen. Mit einem für ein Auto durchaus spektakulären Lichtspiel begrüsst der Audi A7 Sportback seinen Fahrer. Nicht schlecht! Aber das ist nur der Anfang. Dieser todschicke Gran Turismo ist bis unters Dach mit Hightech vollgestopft, fast so leise wie ein schalltoter Raum und begeistert mit einem messerscharfen Handling. Vorsprung durch Technik? Aber sowas von. Dieses Auto ist sogar weiter, als es das Gesetz erlaubt.

Read moreNext Level: Audi A7 Sportback

Das Ende der Geschichte: VW Beetle

2017 VW Beetle Cabrio

Insgesamt 320’637 Käfer hat die Amag gemäss eigenen Abgaben innert 35 Jahren verkauft – der Erste im Jahr 1948, der Letzte anno 1983. Macht 9161 Einheiten pro Jahr. Von solchen Verkaufzsahlen konnte der neue Beetle seit Anbeginn seiner Zeit nur träumen. 2017 wurden 300 Beetle neu zugelassen, was dem Niveau vom Audi TT entspricht – mit dem Unterschied, dass der Beetle eigentlich ein Auto für die Masse sein sollte, während der TT ein Nischenprodukt ist. Obwohl der moderne Käfer tolles Fahrverhalten mit trendigen Optikpaketen vereint, ist etwas gewaltig schief gelaufen. Stand er im Schatten der Konkurrenz aus dem eigenen Haus? Entfernte er sich zu sehr von seinen Käfer-Wurzeln? War er zu teuer? Wurde er falsch vermarktet? Von allem etwas? Fragen, die wohl nie abschliessend beantwortet werden. Zeit, mit dem Beetle Cabrio auf Abschiedstournee zu gehen.

Read moreDas Ende der Geschichte: VW Beetle

Pubertär: Mini Cooper SD

2018 Mini Cooper SD

Wer Kinder im Teenager-Alter hat, kennt es vielleicht. Die eigene Zimmertür ist übersät mit mehr oder minder freundlichen Aufklebern. So wird beispielsweise klar gemacht, dass Erwachsene nicht erwünscht sind. Oder es ist ersichtlich, welche angesagte Marke das Herz des Heranwachsenden erobert hat. Auch der geliftete Cooper zeigt voller Stolz, wofür sein Herz schlägt: Nämlich seine Heimat! Nicht weniger als acht Union Jacks finden sich im Interieur, zudem ziert das britische Nationalsymbol auch die Felgen und sogar die LED-Rücklichter verweisen auf die grosse Insel. Wie richtige Teenager macht der Cooper SD vieles toll, kann einem aber mächtig auf den Sack gehen und vor allem: Er kostet eine Menge Geld.

Read morePubertär: Mini Cooper SD

Porsche 911 GT2 RS: Machtwort gesprochen, Machtwort ge-sprochen!

2018 Porsche 911 GT2 RS

Der Porsche 911 GT2 RS ein fahrendes Machtwort, ein Superlativ auf Rädern. Das Konzept des 911ers mit Strassenzulassung wurde auf die Spitze getrieben und Porsche hat ein Biest erschaffen, dass auf sämtlichen Rennstrecken glänzt. Auf normalen Strassen kann das Potenzial nicht einmal ansatzweise ausgetestet werden. Für Passagiere wäre zudem ein Warnhinweis angebracht: Schwangere und herzkranke Personen bitte nicht einsteigen! Zu extrem sind die möglichen G-Kräfte. Eine Achterbahnfahrt ist der reinste Spaziergang im Vergleich zu diesem Supersportler.

Read morePorsche 911 GT2 RS: Machtwort gesprochen, Machtwort ge-sprochen!

American Bad Boy: Chevrolet Camaro

2018 Chevrolet Camaro

Die Liste der Vorurteile ist lang. Protzkarre, Zuhälterschlitten, behäbige Kiste, Benzinvernichter, kann nur geradeaus, besteht nur aus Plastik. Selbstverständlich erfreut sich der Camaro auch einer grossen Fangemeinde, doch ausserhalb ebendieser stösst er – vorsichtig ausgedrückt – nicht gerade auf Gegenliebe. Es würde aber allen Skeptikern nicht schaden, eine ausgiebige Runde damit zu fahren. Dass dem Camaro sein verruchter Ruf vorauseilt, lässt sich mit seinem machomässigen Design zwar kaum ändern. Fahrdynamisch setzt das Muscle Car aber mehr als nur ein Ausrufezeichen, ganz zu schweigen vom Hormon-Cocktail, den dieser Traum zu einem Motor freisetzt!

Read moreAmerican Bad Boy: Chevrolet Camaro