Gefahrenzone Fussgängerstreifen

Gefahrenzone Fussgängerstreifen

Ich kann mich noch gut an meine Kindergartenzeit erinnern. Eines Tages bekamen wir Besuch von der Polizei, die uns zeigte, wie wir sicher und korrekt die Strasse überqueren. Der Leitspruch hiess: Warte, luege, lose, laufe. Die Polizisten verteilten uns sogar Aufkleber mit diesem Spruch.

Offenbar liegt diese Zeit für einige von uns zu weit zurück, denn sie überqueren die Strasse so unberechenbar wie eine Katze. Sie laufen auf dem Trottoir parallel zur Strasse und schlagen dann plötzlich einen rechten Winkel ein, bloss weil sie einen Fussgängerstreifen entdeckt haben. Da wird nicht mal annähernd nach rechts oder links geschaut, Tunnelblick lässt grüssen. Es sei hier an dieser Stelle erwähnt, dass das bloss virtuelle, selbst erschaffene Tunnelwände sind, die kein annäherndes Auto aufhalten. Da ich es bisher nicht erlebt habe, kann ich nur spekulieren, ich kann mir aber vorstellen, dass so ein Aufprall für den Fussgänger im besten Falle recht schmerzhaft ist. Im schlimmsten Falle wird die Strasse sein Grab. Deshalb an alle Fussgänger (sprich an jeden von uns): Die Autofahrer können nicht aus euren Gedanken entnehmen, dass ihr die Strasse überqueren wollt. Bitte macht die Autofahrer mit einem Blick auf die Seite darauf aufmerksam.
Es kann natürlich vorkommen, dass euer Blick nicht erwidert wird. Das kann sein, weil ihr – im Dunkeln zum Beispiel – schlicht übersehen werdet. Dann bitte nicht einfach drauflos marschieren! Ihr seht die Autos, da sie mit Licht unterwegs sind. Die Autofahrer sehen euch nicht immer – also verzeiht es ihnen und wartet kurz, anstatt einen Unfall zu riskieren. Es ist nur zu eurem besten und ihr erspart euch und den anderen Verkehrsteilnehmer den Schrecken.

Jetzt zu euch, liebe Autofahrer, bevor ihr noch einen Heiligenschein kriegt. Fussgänger haben auf dem Fussgängerstreifen Vortritt und zwar immer, nicht bloss, wenn ihr Lust dazu habt. Ich weiss, es kostet wertvolle Sekunden, einen Fussgänger über die Strasse zu lassen, aber so will es das Gesetz. Und insbesondere ältere Personen laufen manchmal langsam über die Strasse. Dann gilt es zu warten, bis die Person den Fussgängerstreifen komplett überquert hat. Eilige Zeitgenossen können nämlich kaum abwarten, bis sie wieder freie Fahrt haben, was zur Folge hat, dass sie im Zentimeterbereich neben dem noch überquerenden Fussgänger davonbrausen.

Es sind völlig banale Regeln, die es zu beachten gibt, diese Regeln sind aber ungemein effektiv. Und sie tragen dazu bei, dass sich Autofahrer und Fussgänger gegenseitig nicht mehr ärgern. Denn die Strasse gehört uns allen. Ausserdem liesse sich so die Anzahl Unfälle am Fussgängerstreifen verringern, welche in letzter Zeit ziemlich häufig passieren und auch Thema in den Medien sind.

Update #1

Auch der VCS (Verkehrsclub Schweiz) hat Interesse daran, dass Fussgänger sicher über die Strasse kommen und hat deshalb einen Kampagne eingeleitet.

Update #2

Auf 20 Minuten ist ein Artikel zu sehen, dass der Bund genug hat von den tödlichen Unfällen auf dem Fussgängerstreifen. Zudem hat der TCS festgestellt, dass rund die Hälfte aller Fussgängerstreifen in der Schweiz mangelhaft sind. Zudem ist am Freitag, dem 09.12.2011 eine 27-jährige Mutter auf dem Fussgängerstreifen ums Leben gekommen. Die Situation ist bedenklich und extrem!

Update #3

Das Thema ist noch lange nicht vom Tisch. Auch im Verlauf dieser Woche sind mehrere Personen auf dem Fussgängerstreifen angefahren und dabei verletzt worden. Fast täglich sind Meldungen in den Zeitungen, entweder über angefahrene Personen oder über Problemlösungen. Man versucht sich am Ausland zu orientieren, dass Fussgängerstreifen mit einer speziellen Beleuchtung auf sich aufmerksam machen.
Einige Lösungsansätze gefallen mir zwar an sich, aber ist es wirklich nötig? Schlussendlich ist es der Steuerzahler, also wir alle, die blechen müssen. Und gerade kürzlich habe ich folgende Aussage gehört: “Auf dem Fussgängerstreifen haben wir Vortritt, da müssen die Autofahrer nun mal warten.” Solange wir solche unterbelichteten Personen in der Schweiz haben, die nicht einsehen, dass man trotz Vortritt warten muss, sind die Sicherheitsmassnahmen leider doch notwendig!

1 thought on “Gefahrenzone Fussgängerstreifen

Deine Meinung hinterlassen

%d bloggers like this: