Jaguar goes SUV – der F-Pace kommt 2016

Jaguar goes SUV – der F-Pace kommt 2016

Der folgende Post stammt vom Blog sportwagen-kaufen.de vom Autohaus Dünnes in Regensburg (DE) wo es News, Fahr- und Erfahrungsberichte zu den Marken Maserati, Jaguar sowie Land Rover gibt. Jaguar, Land Rover und Maserati sind im Autohaus Dünnes vertreten.

Obwohl Geländewagen und SUVs eigentlich das Terrain von Land Rover sind, wird Jaguar schon bald das F-Pace SUV zum Verkauf anbieten. Jaguar selbst nennt den F-Pace einen Crossover. Intern wurde diskutiert, ob der F-Pace mit Allrad ausgerüstet werden soll, oder nur als Crossover mit sportlichen Leistungen aufwarten darf. Denn Jaguar soll Land Rover, vor allem dem Range Rover Evoque, dem neuen Land Rover Discovery Sport, als auch dem Range Rover selbst, keine Marktanteile wegnehmen.

Derzeit werden letzte Tests im F-Pace durchgeführt, bevor er Anfang 2016 über die Jaguar Händler zu kaufen ist. Die Länge des sportlichen orientierten F-Pace wird bei ca. 4,70 Meter liegen, was in etwa dem Porsche Macan entspricht und etwas über dem Land Rover Discovery Sport liegt. Der Jaguar F-Pace wird klar auf Sportlichkeit, viel Platz, jedoch nur eingeschränkte Geländegängigkeit ausgelegt. Deshalb nennt Jaguar den Jaguar F-Pace auch einen Crossover und nicht SUV oder Geländewagen.

Jaguar F-Pace – der neue Performance Crossover

In Dubai wurde der Jaguar F-Pace als Concept Car C-X17 im Jahr 2013 getestet und bereits hier konnte man erkennen, dass der Crossover von Jaguar sportlich, flach und kompakt gebaut ist. Eine grosse Zielgruppe sind auch Frauen ab 30 Jahre. Das spritzige Design mit einem wuchtigen Heck macht den Jaguar zu einem Allrounder. Jaguar selbst tituliert den F-Pace als Performance Crossover.

Bisher machte Jaguar noch keine Aussagen zum Allradantrieb. Da jedoch die Modelle XJ, XF und nun auch der F-Type mit Allrad erhältlich sind, wird vermutlich auch der Jaguar F-Pace mit Allrad, eventuell gegen Aufpreis, verfügbar sein. Ausgestattet wird der Jaguar F-Pace auf jedem Fall mit dem Torque Vectoring by Braking System, das die Dynamik und Sicherheit steigert. Bei auftretendem Schlupf werden gezielte Bremseingriffe an die Räder geleitet. Dies eliminiert das Untersteuern und verbessert den Grip. Die Bodenfreiheit wird 21 Zentimeter betragen.

Innenausstattung des Jaguar F-Pace Crossover

Die Innenausstattung ist sehr modern, man könnte fast meinen, leicht futuristisch. Ausgelegt auf hohe Effizienz sind die Sitze schmal und leicht gehalten, jedoch mit dickem Conolly Leder überzogen. Dadurch haben auch die Passagiere hinten genügend Platz im Kniebereich. Ein sportlicher Crossover für die ganze Familie. Das Cockpit wurde ganz auf den Fahrer ausgerichtet. Die erhöhte Sitzposition vermittelt grosse Sicherheit und wie auch der Land Rover Discovery Sport, wird der Jaguar F-Pace fünf Sterne im NCAP Crashtest anvisieren.

Entwickelt wird der Jaguar F-Pace komplett neu. Da keine vorhandene Plattform genutzt wurde, können die Designer viel Aluminium und Carbon verbauen. Denn das von Jaguar erklärte Ziel der Nachhaltigkeit kann nur mit einem niedrigeren Gewicht erreicht werden. Zum Einsatz kommen alle von Jaguar verfügbaren Motoren. Vor allem der 120 kW Dieselmotor, der mit CO2Werten von 99 g/km überzeugt. Beim Jaguar XE wird der Diesel kombiniert mit 3,8 Liter mit einem 6 Gang Schaltgetriebe und 4,1 Liter mit 8-Gang Automatikgetriebe auf 100 km angegeben. Trotzdem sollen mit dem 404 kW Motor des Jaguar F-Type R Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h möglich sein. Die Motoren werden im Motorenwerk Wolverhampton für Jaguar produziert und der Bau des Jaguar F-Pace wird 1300 neue Arbeitsplätze schaffen.

Im Jahr 2015 möchte Jaguar – Land Rover 500’000 Autos verkaufen

Jaguar hat sich vor allem aufgrund der enormen, positiven Resonanz zum Bau des F-Pace Crossovers entschieden. Die Auslieferung der ersten Modelle erfolgt im Frühjahr 2016. Im Jahr 2014 war Jaguar – Land Rover stark gefragt und konnte 9% mehr Autos verkaufen. Deutschland war hierbei stärkster Markt in Europa. Insgesamt wurden 462’678 Fahrzeuge der beiden Marken verkauft. Der genaue Einstiegspreis ist noch nicht bekannt, er wird sich jedoch an den Konkurrenten BMW X5, Porsche Macan sowie Audi Q5 orientieren und mit einer guten Sicherheitsausstattung bei ca. 57’000 Franken liegen. Wie gefällt euch der neue Jaguar F-Pace Crossover?

Jaguar F-Pace
Das Design vom F-Pace wird sich am Concept Car C-X17 orientieren. (Bild: Jaguar)

1 thought on “Jaguar goes SUV – der F-Pace kommt 2016

  1. Ein klasse Auto und ein toller Bericht. Sobald das Auto zum bestellen ist, kaufe ich mir eines. Denn der Jaguar SUV macht einen richtig sportlichen Eindruck. Und er hebt sich wenigstens aus der Masse ab. Freu mich schon.

Deine Meinung hinterlassen

%d bloggers like this: