Radical anders

Das Online Business ist hart. Für Publikationen im Netz Geld zu verlangen, funktioniert nicht, denn die User suchen sich Ihren Inhalt dann einfach anderswo – gratis, versteht sich. Ausserdem muss immer der Kunde, in meinem Fall der Leser, zufriedengestellt werden. Dies und nichts anderes sollte oberste Priorität haben. Ich biete den Lesern authentische
(Fahr-)Berichte rund ums Thema Automobil. Dennoch kann es nie schaden, wenn man sich noch eine zweite Meinung einholen kann, schliesslich ist eine 100%ige, objektive Bewertung eines Autos kaum möglich, da es sich nun mal um ein Produkt handelt, welches Emotionen hervorruft.
Mir geht es nicht darum, Leser zu fangen und an meinen Blog zu binden, sie sollen nach wie vor frei sein. Darum möchte ich ein feines Online Magazin, welches meine Wenigkeit ebenfalls als Leser zählen darf, an dieser Stelle weiterempfehlen: Radical Mag.
Frohes Lesen wünsche ich!

Deine Meinung hinterlassen

%d bloggers like this: