Optische Täuschung: Renault Talisman

Optische Täuschung: Renault Talisman

Kombi-Land hin oder her, ich finde, eine Limousine macht einfach mehr her. Der Kombi wirkt stets pragmatischer, selbst wenn er als extravaganter Shooting Brake oder als immer noch hübsch gezeichneter Grand Tour daherkommt. Aber denken wir nur mal ans Kino. Wann immer eine wichtige Person vorfährt, aus was für einem Wagen steigt sie aus? Richtig, aus einer Limousine. Die Renault Talisman Limousine habe ich auf Anhieb durchschaut. Von Anfang an war mir klar, was ich von diesem Auto erwarten konnte – und was nicht. Meine Vermutungen haben sich durchgehend bestätigt. Trotzdem bleibt eine Frage unbeantwortet…

Der Talisman ist ein Auto, das auf ganz klassische Proportionen setzt. In Kombination mit dem modernen, schönen Renault Design ergibt sich das attraktive Bild einer einerseits konventionellen Limousine, die andererseits dennoch genügend Rundungen und Schwünge aufweist, sodass das Auto nicht langweilig wirkt. Der verchromte Grill vorne schindet Eindruck, ohne überheblich zu sein, während die abfallende Fensterlinie einen Schuss Sportlichkeit versprüht. Die beinahe durchgehenden Rücklichter sind immer wieder schön anzuschauen. Einzig das Heck selber wirkt zu klobig und eckig, hier verliert die ansonsten so schnörkellose Limousine etwas von ihrer Anmut.

Renault Talisman
Klassischer Chromgrill stehen in gutem Kontrast zu den schmalen, geschwungenen Scheinwerfern.

Das Interieur ist typisch Renault. Das grosse, senkrecht stehende Infotainmentsystem lässt sich hervorragend bedienen, zudem lässt sich auch das digitale Cockpit auf verschiedenste Art und Weise anpassen. Die verschiedenfarbige Ambientebeleuchtung lässt das Innenleben im Dunkeln gleich viel hochwertiger erscheinen. Hochwertig wirkt das Interieur zwar auch bei Tageslicht, doch im Gegensatz zum wirklich gelungenen Aussendesign kann es schon nicht mehr ganz mithalten, die Ära von etwas oberklassigem verliert der Talisman im Interieur.

Renault Talisman
So viel Eleganz vermag der Kombi eifach nicht zu verströmen.

Die Sitze mit ihren breiten Kopfstützen sind ebenfalls typisch für französische Autos. An den Sitzen selber gibt es überhaupt nichts auszusetzen, auf ihnen haltet man es sehr lange aus. Dank der recht tiefen Sitzposition hinten hat man trotz der abfallenden Dachlinie kein Problem mit der Kopffreiheit. Für Gadgets ohne Saft stehen zudem zwei USB Anschlüsse im Fond zur Verfügung. Der Kofferraum ist so gross, dass man Mühe bekommt, das Gepäck unbeschwert ganz nach hinten zu schieben – das fällt aber schon in die Kategorie Luxusprobleme.

Renault Talisman
Die Sitze sind so bequem wie ein Lounge-Sessel.

Ebenfalls in die Kategorie Luxusprobleme fällt die Wahl des Antriebs. Renault positioniert die Limousine nämlich tatsächlich “höher” als den Kombi, was bedeutet, dass für die Limousine nur die beiden Benzin- und Diesel-Topmotorisierungen zu haben sind und zwar ausschliesslich in Verbindung mit Doppelkupplungsgetriebe. Im Falle meines Testwagens ist es der 147 kW Benziner, der unter der Haube werkelt. Ich neige zwar dazu, die Auto immer ausführlich zu beschreiben, doch beim Talisman reicht dazu theoretisch tatsächlich ein einziges Wort: Wohlbefinden.

Renault Talisman
Gediegenes Ambiente, aber doch nicht so hochwertig, wie es das Aussendesign erst verspricht.

Ruhig und beflissen gleitet der Talisman dahin, dank der Active Noise Cancelling Technologie ist es im Auto ausgesprochen leise. Das adaptive Fahrwerk verfügt zwar über einen Sportmodus, brauchen tut man den aber nicht. Besser, man belässt es in der Comfort oder der immer noch sehr angenehmen Normal Stellung und geniesst den hohen Fahrkomfort, den der Talisman bietet. Denn genau das verspricht das Auto und dieses Versprechen wird gehalten. Okay, fast. Denn im Testwagen neigte die Kopfstütze des Beifahrersitzes zu starken Vibrationen, die ein dauerndes Rüttel-Geräusch erzeugten. Dies passierte vor allem bei höherem Tempo auf der Autobahn und trübte die Ruhe an Bord.

Renault Talisman
Die Instrumentierung ändert sich je nach Fahrmodus – sie kann aber auch frei bestimmt werden.

Jederzeit spürbar ist die Allradlenkung, die der stattlichen Limousine ein fast schon leichtfüssiges Handling beschert. Ich kann nur erneut betonen, dass eine Allradlenkung nur Vorteile bietet. Allerdings bedeutet ein gutes Handling nicht zwingend sportliches Talent. Obwohl der Benziner ausreichend Leistung bietet, mag er das Ausdrehen nicht besonders, sondern wirkt angestrengt und wenig motiviert. Wer es in Kurven krachen lässt, wird vom ESP freundlich, aber bestimmt daran erinnert, was der Einsatzzweck dieses Autos ist. Nach wie vor nicht ganz perfekt ist das Doppelkupplungsgetriebe bei Renault, welches beim schnellen Schalten nicht ganz ohne die versprochene fehlende Zugkraftunterbrechung auskommt. Aus dem Stand oder bei langsamer Fahrt hat es ausserdem etwas Mühe, aus den Startlöchern zu kommen, sodass das Auto leicht eingebremst wird.

Renault Talisman
Das Heck wirkt etwas klobig, doch die Lichter lenken geschickt davon ab.

Mal ganz abgesehen von der umfangreichen Komfort- und Sicherheitsausstattung hat der Talisman eine Stärke, die man ihm nicht direkt ansieht. Wir nehmen eine (Auto)-Marke wahr und assoziieren sofort mehr oder weniger bewusst die dazugehörigen Eigenschaften dazu. Ich behaupte: Würde man bei der Talisman Limousine alle Renault Logos abdecken und die Leute schätzen lassen, was das Auto kostet, würden nicht wenige 60’000 Franken oder mehr tippen – mich miteingeschlossen.

Renault Talisman
Design und Preis sprechen nicht dieselbe Sprache: Der Talisman ist für sein tolles Design fast schon zu günstig!

Die recht grosse Limousine wirkt vielleicht nicht gerade oberklassig, aber doch nobel genug, um oben genannte Preise zu rechtfertigen. Und jetzt kommt’s: Der Testwagen ist gerade mal mit 44’650 Franken angeschrieben. Zum Vergleich: Ein langweiliger, umfangreich ausgestatteter Golf mit schwächerem Motor, ohne Hinterachslenkung, ohne Sitzlüftung, etc. kostet rund 2000 Franken mehr. Insofern bietet der Talisman nicht nur ein faires, sondern ein sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine optische Täuschung mit positiver Überraschung, da man ihn deutlich teuer einschätzt.

Alltag 

Der Talisman bietet tolle Platzverhältnisse und ist dank der Allradlenkung trotz der Grösse handlich. Diverse Assistenzsysteme erleichtern den Alltag. Minimalen Abzug gibt es nur für die schlechte Sicht nach hinten und den nicht so leicht zu beladenen Kofferraum – beides Dinge, die für den Kombi nicht gelten würden.

Fahrdynamik 

Trotz Topmotorisierung und Doppelkupplungsgetriebe weckt der Talisman keine sportlichen Ambitionen. Das Auto ist durch und durch ein Gleiter. Wird der Talisman dennoch gescheucht, wirkt er schnell angestrengt, das ESP ist recht streng. Dennoch: Das Handling und Einlenkverhalten sind dank der Allradlenkung sensationell.

Umwelt 

Ein Knauser an der Tankstelle muss ein 147 kW starker Benziner ja nicht sein. Aber 8,0 l/100 km sind für die nur 1505 Kilo schwere Limousine dennoch ein zu hoher Wert.

Ausstrahlung 

Die Limousine wirkt sehr elegant und durchaus teuer, als sie tatsächlich ist.

Fazit 

+ Elegantes Design
+ Geräumiger Innenraum
+ Intuitives, modernes Mediasystem mit Tablet-ähnlicher Bedienung
+ Gute Verarbeitung und Ergonomie
+ Sanftes und gemütliches Fahrverhalten
+ Leiser Motor
+ Gutes Handling dank Allradlenkung
+ Hoher Grad an Personalisierung
+ Toller Preis
+ Diverse Assistenzsysteme verfügbar
+ Umfangreiche Ausstattung

– Vibrierende und lärmende Kopfstütze auf der Autobahn
– Auto wirkt bei sportlicher Fahrt lustlos
– Hoher Verbrauch
– Nicht ganz perfektes Doppelkupplungsgetriebe

Mängel am Testwagen

– Keine Mängel

Steckbrief

Marke / ModellRenault Talisman Limousine
Preis Basismodell / Testwagen36 400 / 44 650 CHF
AntriebBenzin, Frontantrieb
Hubraum / Zylinder1618 ccm / R4
Motoranordnung / MotorkonzeptFrontmotor / Turbomotor
Getriebe7-Gang Doppelkupplungsgetriebe
Max. Leistung147 kW bei 6000 r/min
Max. Drehmoment260 Nm bei 2500 r/min
Beschleunigung 0 - 100 km/h7,6 s
Vmax237 km/h
NEFZ-Verbrauch / CO2 Emissionen / Energieeffizienz5,8 l/100 km / 130 g/km / D
Test-Verbrauch / CO2 Emissionen / Differenz8,0 l/100 km / 179 g/km / +38%
Länge / Breite / Höhe4,85 m / 1,89 m / 1,46 m
Leergewicht1505 kg
Kofferraumvolumen608 -1022 l

Bilder: Koray Adigüzel

Deine Meinung hinterlassen

%d bloggers like this: