Tempo 140?

Schweizer Tempolimit – Tempo 140 auf Autobahnen

Der folgende Text wird von Autoteilexxl.ch zur Verfügung gestellt.

Kein Interesse fürs Tempobolzen
Viele Deutsche schauen neidisch auf die Schweiz: Hier nämlich gilt ein striktes Tempolimit, welches so im Nachbarland bisher keine Regierung umsetzen konnte. Dementsprechend diszipliniert und ruhig geht es auch auf den Schweizer Autobahnen zu. Doch es ist eine Initiative am Entstehen, welche gerne möchte, dass die Menschen mit ihren Autos auch auf den Schweizer Autobahnen schneller fahren dürfen.

Tempolimit als Wirtschaftsbremse
Wer für die Anpassung des Schweizer Tempolimits auf Autobahnen ist, begründet das beispielsweise damit, dass sich das Tempolimit als Wirtschaftsbremse generiere. Während in Deutschland die Kleintransporter schneller fahren dürfen, als die hier erlaubten 120 Stundenkilometer, könnten diese ihre Waren auch schneller zu ihren Kunden bringen. Denn ein Mercedes Sprinter kann mit einer Geschwindigkeit von bis zu 160 Stundenkilometern auf der Autobahn unterwegs sein. Gerade dann, wenn es gilt, größere Strecken möglichst schnell zu überwinden, würde eine Heraufsetzung des Tempolimits auf wenigstens 140 Stundenkilometer die Wirtschaftlichkeit eines solchen Sprinters steigern und zu mehr Umsatz führen.

Nur ein wenig mehr an Kohlendioxid
Es sei nur wenig mehr an Kohlendioxid, das entstehen würde, argumentieren die Befürworter, die sich für die Erhöhung des Tempolimits auf den Schweizer Autobahnen einsetzen. Allerdings wurde bereits 1989 schon einmal in der Schweiz bei einer “Eidgenössischen Volksinitiative pro Tempo 130 / 100” darüber abgestimmt, ob das Tempolimit erhöht werden könnte. Dabei stimmten am 26. November 1989 38 Prozent mit einem “Ja” und immerhin 62 Prozent votierten mit einem “Nein”. Ob sich also heutzutage eine Mehrheit finden würde, die für die Aufhebung des Tempolimits plädiert, ist noch nicht sicher. Denn neben dem ökologischen Aspekt des Tempolimits zählt auch der verkehrspolitische Aspekt, weil durch das Tempolimit die Unfallgefährdung deutlich sinkt. Wenn Sie bereits einmal die Schweiz verlassen haben und auf einer deutschen Autobahn ohne Tempolimit unterwegs waren, von denen es inzwischen auch nicht mehr so viele gibt, dann haben Sie sicherlich schnell festgestellt, dass es viel anstrengender ist, auf einer solchen Autobahn unterwegs zu sein. Sie müssen die ganze Zeit hochkonzentriert fahren und ihre Augen quasi überall haben.

Schnellerer Verschleiß der Autoteile
Doch in der Schweiz zeigen weder die Autolobby, noch die Autoverbände ein wirkliches Interesse daran, das Tempolimit aufzuweichen. Sie verweisen auf die Verkehrssicherheit, die bei einer Höchstgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern einfach größer sei. Der Touring Club Schweiz (TSC) hat 1,6 Millionen Mitglieder, trotzdem ist dessen Sprecher David Venetz der Meinung, dass höhere Geschwindigkeiten auf der Autobahn nichts nützen würden. Denn die Schweiz hat zwar ein sehr dichtes Netz an Autobahnen, dieses ist aber auch zu Stoßzeiten oft dicht befahren. Wer allerdings mit einer höheren Geschwindigkeit mit seinem Auto unterwegs ist, fährt nicht nur gefährlicher, sondern die Teile seines Autos werden deutlich höher beansprucht, als bei einer ruhigen Fahrweise. Denn während Neuwagen manchmal recht günstig zu kriegen sind, wird es teuer, wenn es um die Ersatzteile geht. In den vergangenen Jahren sind die Kosten für Autoreparaturen mehr gestiegen, als die übrige Teuerung. Wenn Sie ihr Auto nicht zu einer Garage bringen, sondern sich bei Autoteilexxl selber versorgen, und diese Teile dann selbst einbauen, können Sie bares Geld sparen.

Deine Meinung hinterlassen

%d bloggers like this: