Armdrücken: Seat Leon ST Cupra

2017 Seat Leon Cupra

Es muss vielleicht vor ungefährt anderthalb Jahren gewesen sein. Auf der Agenda von Seat Chef Luca De Meo steht die Sitzung mit VW-Konzernboss Matthias Müller. Traktandenliste: Das Facelift des Seat Leon Cupra mit 221 kW. De Meo möchte die Performance seiner Cupra-Modelle weiter erhöhen und darum auf Allradantrieb setzen. Müller pfeift ihn allerdings zurück, denn mit Allradantrieb würde der Leon Cupra dem Golf R zu sehr auf die Pelle rücken. Die beiden liefern sich ein verbales Armdrücken, um schlussendlich zu einem Kompromiss zu finden: Der Kombi bekommt Allrad, der Kompakte bleibt beim Frontantrieb. Schliesslich gehen die beiden zusammen ein Bier trinken und prosten sich zu. Die Geburtsstunde meines Testwagens in der neuen Farbe Desire Red hat geschlagen.

Read more

Mercedes-AMG C43 Cabrio: Star in der Manege

2017 Mercedes-AMC C43

Ist das noch ein Auto oder schon ein Ausstellungsstück? Im C43 Cabrio wird das Fahren trotz AMG-Technik fast zur Nebensache. Man kann sich am Design gar nicht sattsehen und doch stürmt das Cabrio so vehement davon, dass es einem fast die Kopfbedeckung wegbläst. Noch selten ist mir ein Auto untergekommen, dass so selbstsicher Stil und Sportlichkeit miteinander verbindet. Dieses Auto ist einfach sexy und macht sowohl auf der Passspitze, als auch in der Innenstadt eine gute Figur – ach was, eine brillante Figur.

Read more

Audi TT RS: Wellness für die Ohren

2017 Audi TT RS

Sommerzeit, Ferienzeit. Dass für die Fahrt in den Süden gleich ein Audi TT RS zur Verfügung steht, macht die Sache natürlich perfekt. Das Ziel: Korsika, die Insel mit Strassen, die jedem Autofan direkt ins Herz führen. Letztes Mal wurden mit dem Nissan Juke Nismo RS die korsischen Kurven gekratzt, doch dieses Mal scheint das Gerät deutlich adäquater dafür. Das zeigt sich bereits bei der Hinreise. Ein Verkehrschaos vor Genova, wie es italienischer nicht sein könnte, sorgt jedoch dafür, dass ich am Hafen über eine Stunde zu spät für die Fähre einchecke. Jetzt aber schnell, heisst es am Schalter. Das lasse ich mir nicht zwei mal sagen und heize durch den Hafen. Der Fünfzylinder röhrt, der Sound hallt von den Containern wieder. Vor der Fähre werde ich erneut von einem Typ gerügt, ich sei spät dran. Dann scheint ihm bewusst zu werden, in was für einem Gefährt ich mich befinde. Okay, als Entschädigung müsse ich auf der Fähre halt eine Soundprobe abgeben. Nach vollendeter Einschiffung lasse ich den Fünfzylinder erneut aufröhren – die Schiffscrew nickt anerkennend! Meine Anerkennung kriegt der Fünfzylinder-Sportler ebenfalls, obwohl der TT RS die Audi-typische Perfektion nicht in allen Belangen auf die Reihe kriegt.

Read more

Allzweckwaffe: Skoda Kodiaq

2017 Skoda Kodiaq

Es ist alles eine Frage der Perspektive. Für mich als Tester, für Kunden sowie für Skoda selber ist der Kodiaq Grund genug zum feiern. Da bekommt man geballte VW-Technik und Qualität sowie Platz wie in einer Turnhalle, jedoch zum Preis einer kleinen Scheune. Für alle anderen Hersteller, und da sind die Schwestermarken des Konzerns nicht davon ausgeschlossen, muss der Kodiaq der dahergefahrene Albtraum sein. Bei dem ganzen trendsetterischen und ach so lifestyligem Gehabe heutzutage bleibt der pragmatische Ansatz gerne mal auf der Strecke. Und genau da kann der Kodiaq auf ganzer Linie punkten.

Read more

Maserati Levante S: Ich bin auch ein Dirigent

2016 Maserati Levante S

Nichts gegen den Levante Diesel, der für sich genommen ein hervorragendes Auto ist und mich im Test überzeugt hat. Doch es ist nun mal so, dass man Maserati mit Motorsound verbindet und darum habe ich mir noch den Levante S als Benziner zum Test geholt. Mit dem potenteren Triebwerk steigen allerdings nochmals die Erwartungen. Ist die italienische Wuchtbrumme mit dem Benziner eine Sportskanone? Und wie ist der Sound? Eines kann ich jetzt schon verraten: Dieses Gefährt hat hohes Suchtpotenzial! Dennoch bleibt eine Frage offen…

Read more

Mister Perfect: VW Golf

2017 VW Golf 7

Der Golf, das Mädchen für alles. Wobei, so abwertend möchte ich dem Auto, das drei Personen ohne das kleinste murren durch Italien kutschiert hat, nicht begegnen. Deshalb, so viel sei schon verraten, verdient der Golf die Bezeichnung «Mister Perfect». Weil er einfach alles kann, alles erledigt und für alles zu haben ist. Wer bei der Konfiguration die richtigen Kreuzchen setzt, bekommt einen Allrounder, an dem praktisch jegliche Kritik abprallt.

Read more

Godzilla im Taschenformat: Renault Clio R.S. Trophy

2017 Renault Clio R.S. Trophy

Der arme Renault Clio R.S. hatte es während des Tests weiss Gott nicht einfach. Da steht er in voller Montur, leuchtend Gelb mit schwarzen Felgen und Akrapovic-Auspuffanlage für den passenden Soundtrack während dem Fahren. Und was steht nebenan…? Der Nissan GT-R. Da sehen die Argumente vom Clio plötzlich ziemlich schmalbrüstig aus, denn gegen die zweieinhalbfache Leistung von Godzilla hat der freche Clio nicht mal den Hauch einer Chance. Genau um solche Konflikte zu vermeiden, teste ich üblicherweise nie zwei Autos gleichzeitig, aber dieses Mal liess es sich nicht verhindern. Dumm gelaufen für den Clio? Nicht ganz! Denn wenn Renault Sport es geschafft hat, dass ich trotz GT-R Schlüssel in der Tasche gerne in den Clio R.S. einsteige, dann müssen die Franzosen etwas verdammt richtig gemacht haben!

Read more

Spielzeugauto: Audi SQ7

2017 Audi SQ7

Was macht ein Autofan, der noch ein Knirps und etliche Jahre zu jung ist, um selber Autofahren zu können? Na, er fährt zu Hause mit Spielzeugautos herum! Was waren das noch für unbeschwerte Zeiten, als ich am Boden lag, mit den kleinen Autos imaginären Strassen entlangfuhr und mein «bruuuum wrooooom» die Wohnung erfüllte… Natürlich hatte ich meine Favoriten, wobei es mir dabei gar nicht um das Modell des Spielzeugautos ging. Am liebsten spielte ich mit jenen, die sich aufziehen liessen. Einmal rückwärts bis zum Anschlag und dann: Wusch und weg! Sozusagen Launch Control bei Spielzeugautos, bloss gab es diesen Begriff damals noch nicht. Was das jetzt mit dem Audi SQ7 zu tun hat? Ganz einfach: Dieses Mega-SUV ist genauso angespannt und bereit, loszustürmen wie diese Spielzeugautos – und zwar jederzeit und nicht bloss aus dem Stand.

Read more

Abgefahren: Mit dem Nissan Juke Nismo RS auf Korsika

2016 Nissan Juke Nismo RS

Manchmal im Leben läuft nicht alles so, wie man es sich vorgestellt oder geplant hat. Eigentlich sollte an dieser Stelle der geliftete GT-R präsentiert werden, den ich und mein Cousin als unser Verkehrsmittel für den Korsika-Trip auserkoren haben. Weil auf Korsika allerdings kein Nissan High Performance Center beheimatet ist, ist den Nissan Verantwortlichen ob meiner Idee erst mal der Kinnladen Richtung Boden gerutscht. Als Alternative wird mir stattdessen der Juke Nismo RS angeboten, der in seiner jetzigen Generation langsam, aber sicher das Ende seines Lebenszyklus erreicht. Klingt wie ein schlechter Witz, doch im Nachhinein hat sich rausgestellt, dass der Tausch von Leistung gegen ein paar Zentimeter mehr Bodenfreiheit und dafür weniger Zentimeter in Länge und Breite uns mehr als nur einmal Schweissausbrüche erspart hat!

Read more

Ford Kuga: Der SUV-Guide

2017 Ford Kuga

Endlich mal ein ehrliches SUV. Es ist schon ziemlich langweilig, wie die meisten Hersteller mit ihren aufgebockten Gefährten Abenteuerlust, Geländegängigkeit, den Drang zu Neuem und womöglich auch noch eine Fahrt zum Mond versprechen. Es ist anscheinend noch nicht in den Köpfen der Marketing-Hirne angekommen, dass, wer nicht gerade Jeep oder Land Rover Kunde ist, gar nicht den harten Cowboy raushängen lassen möchte. Und genau da kommt der Ford Kuga ins Spiel. Der verfügt nämlich nicht einmal über eine Bergabfahrhilfe (wer braucht die schon?), geschweige denn einen Offroad-Modus – dafür eine ST-Line, welche die Optik aufwertet. So geht SUV heute!

Read more

Audi Q2 in #tangorot: Lust auf einen Tanz?

Audi Q2

Audi versucht mit dem #Q2, neue Nischen zu erschliessen. Denn bisher hat noch kein Hersteller des Premiumsegments ein Mini-SUV auf den Markt gebracht. Auch designtechnisch zeigt sich der Q2 von einer „Audi-untypischen“ Seite. Warum das Konzept trotz viel Hightech und tollem Handling nicht so ganz aufgehen will, lest und seht ihr hier. 

Read more

Maserati Levante Diesel: Zu neuen Ufern aufbrechen

Maserati Levante Diesel

Jetzt kommen die auch noch. Es war bestimmt nicht jeder Autofan, Maserati-Anhänger und Traditionalist begeistert ob der Ankündigung von Maserati, ein SUV bauen zu wollen. Imagewerte sind etwas, was sich extrem hartnäckig in den Köpfen von den Leuten einnistet. Und für was steht Maserati in erster Linie? Sportlichkeit. Motorsound. Design. Da scheint der Levante, vor allem als Diesel, im ersten Moment nicht so Recht zur Marke passen zu wollen. Doch die Italiener haben alles getan, damit ihr SUV eben nicht einfach irgendein hochbeiniges Gefährt ist, sondern selbst die Skeptiker (wie mich) um den Finger zu wickeln weiss.

Read more

Herzensangelegenheit: VW Beetle Cabrio

VW Beetle Cabrio

Emotionalität ist jetzt nicht die ganz grosse Stärke von VW. Die sportlichen Golf-Derivate bieten aber durchaus das gewisse Etwas und das Design generell war auch schon biederer. Ausserdem kommt mit dem Arteon demnächst ein schickes Topmodell, sprich: Die Marke ist auf einem ganz guten Weg, ihren guten Produkten auch den gewünschten Pepp einzuhauchen. Ein Ausreisser nach oben ist aber nur der Beetle. Trotz Facelift gehört er zwar zu den älteren Modellen im Portfolio und obwohl man das hier und da auch merkt, ist dieses geschichsträchtige Auto eines, dass zu VW passt, wie die Faust aufs Auge. Und: Noch nie wurde ich so oft auf einen VW angesprochen, geschweige denn um einen VW beneidet!

Read more

Opel Mokka X: Das Haar in der Suppe

Opel Mokka X

Der Opel Mokka X trifft den Nerv der Zeit: Kompakt, hoch und stylisch. Um den Anschluss nicht zu verlieren, spendiert Opel dem SUV ein Facelift und hängt ein X hinten dran – zukünftig sollen nämlich alle SUV- und Crossover-Modelle von Opel mit einem X gekennzeichnet sein, unabhängig davon, ob sie über Allradantrieb verfügen oder nicht. Der Mokka X verfügt über Vierradantrieb und noch weitere Verkaufsargumente. Allerdings gibt es Punkte, die Opel beim Facelift übersehen hat. Vor allem die neue Top-Motorisierung hätte zusätzlichen Feinschliff am dringendsten nötig.

Read more

Altes Raubein: Volvo V60 Polestar

Volvo V60 Polestar Vierzylinder

Dass es so weit kommt, hätte ich nie gedacht. Da lancierte Volvo im Jahr 2014 stinkfrech und aus heiterem Himmel eine Polestar Version vom V60. Ein Powerkombi von den kühlen Schweden, wer hätte das gedacht? Dann der Dämpfer: Anscheinend würden es bloss 100 Autos in die Schweiz schaffen. Ich sah meine Chance auf einen Testwagen bereits dahinschmelzen. Doch der V60 Polestar fand seinen Weg zu mir und ich war hellauf begeistert. Zwischenzeitlich hatte ich einen S60 Polestar als Ersatzwagen, die Begeisterung flammte erneut auf. Und nun steht er wieder vor mir, erstmals im unschuldigen Weiss statt im rebellischen Schlumpf Blau. Allerdings wurde er im Zuge der rigorosen Downsizing-Strategie von Volvo seines Sechszylinder-Herzens beraubt und dieser Test soll bloss eine einzige Angelegenheit klären: Vermag der Polestar immer noch zu begeistern?

Read more

Volvo V90: Unterwegs zuhause

Volvo V90

Ist es dreist, dass ich für meinen Titel den Namen der SBB Kampagne verwende? Vielleicht, doch dieser Slogan passt einfach zum V90 wie die Faust aufs Auge! Ich konnte und wollte es mir noch nie leisten, im Zug 1. Klasse zu fahren. Doch selbst ohne diese Erfahrung wage ich zu behaupten, dass das Gefühl, unterwegs zuhause zu sein, auch in der ersten Klasse eines InterCity Zuges nicht mal annähernd so stark aufkeimt wie im Volvo V90. Der schwedische Riesen-Kombi ist so schick und wohnlich ausgestattet wie kaum ein anderes Auto. Ausserdem hat mich der V90 gelehrt, dass in Zukunft die (Antriebs)-Technik im Detail wohl immer unwichtiger sein wird.

Read more

Wenig überraschend: VW Tiguan

VW Tiguan

Als erfahrener Autoblogger könnte ich bereits dann einen Bericht über den Tiguan schreiben, wenn ich ihn nur kurz gefahren wäre. Der Grund dafür liegt quasi in seinen Genen: Es ist ein Volkswagen. Da gibt es nichts spektakuläres oder aufregendes zu entdecken und so abwertend das klingt, es ist positiv gemeint. Man steigt in den Tiguan ein und ist sofort eins mit dem Auto, wenn man mit VW vertraut ist. Ist man das nicht, dann fährt man eben eine Stunde, dann befindet man sich auf demselben Stand. Der Tiguan fällt nicht auf, kann alles und eckt nirgends an. Wohl deshalb ist er in seinem Segment der Massstab, an dem so schnell kein Weg vorbei führt.

Read more

Smart Fortwo: Flink wie ein Wiesel, durstig wie ein Kamel

Smart Fortwo

Smart hat es geschafft und mit dem Fortwo ein Auto gebaut, das heutzutage Kultstatus hat. Alle kennen ihn und die Meisten finden ihn knuffig. Wie könnte man der 2,69 Meter kurzen Schuhschachtel, wie ihn meine Mutter nennt, mit irgendwelchen Unterstellungen begegnen? So unschuldig steht er da. Dabei hat es so ein Smart faustdick hinter den Ohren. Der Testwagen, fein ausgestattet sowie topmotorisiert und mit Doppelkupplungsgetriebe als auch mit Sportfahrwerk ausgerüstet, macht richtig Freude zum Fahren. Jedoch hat der Zwerg auch ein paar Eigenschaften, die ganz schön unzulänglich sind.

Read more

Lexus NX 200t F Sport: Wo Licht ist, ist auch Schatten

Lexus NX 200t F Sport

Die Vor- und Nachteile der Hybridtechnik von Toyota (und Lexus) sind mittlerweile allen bekannt: Kultiviert, laufruhig sowie sparsam geht der Antrieb zu Werke – zumindest, so lange man gelassen dahingleitet. Das jämmerliche Lied vom stufenlosen Automatikgetriebe möchte ich hier nicht erneut vorsingen müssen. Der Lexus NX 300h F Sport war für mich eine fahrdynamische Enttäuschung. Vom 200t mit Turbobenziner und anständigem Automatikgetriebe erhoffe ich mir eine Besserung. Zudem möchte ich den Verbrauch und den Preis mit der Hybridvariante vergleichen. Ist am Ende der 200t die bessere Alternative zum Alternativ-Antrieb? Soviel vorneweg: In gewissen Disziplinen glänzt der Lexus ganz besonders, in anderen versagt er dafür umso gröber.

Read more