PSA Hybrid Air: Hybrid mal anders

hybrid air

Die EU kennt keine Gnade. Ab 2015 soll der durchschnittliche CO2-Ausstoss nur noch 130 Gramm pro Kilometer betragen und ab 2020 wird die Grenze sogar auf 95 Gramm reduziert. 2012 waren es im Schnitt 153 Gramm pro Kilometer, was die neu immatrikulierten Autos hierzulande in die Luft pusteten (Quelle: BFE). Wer als Autohersteller die zukünftigen Limits nicht einhält, muss saftige Bussen bezahlen. Kein Wunder also, dass die Köpfe der Ingenieure zu rauchen beginnen, denn es müssen Sparkonzepte entwickelt werden, um die strengen Grenzwerte einhalten zu können. Das Ganze muss aber auch noch rentabel sein, weshalb reine Elektroautos (noch) nicht die Lösung der Problematik sind. Der französische Automobilkonzern PSA mit den Marken Peugeot/Citroën hat nun gemeinsam mit dem Deutschen Zulieferer Bosch einen Antrieb namens Hybrid Air entwickelt, in welchem ein Dreizylinder Benziner von Druckluft anstelle eines E-Motors unterstützt wird. Klingt seltsam, aber es funktioniert. 2016 sei das Konzept serienreif.

Read morePSA Hybrid Air: Hybrid mal anders

Autosalon Genf 2013: Trends und Impressionen

Blitzblank standen die Autos an ihren Ständen, verführten mit gleissendem Lack und ihrem feinen Neuwagengeruch. Von einer Krise ist an so einer Messe natürlich nichts zu spüren, aber für den einen oder anderen Hersteller hängt sehr vieles davon ab, wie sich ihre jüngsten Sprösslinge verkaufen. Wohin geht die Reise der Autoindustrie, was wird uns aufgetischt? Welche Designlinien liegen im Trend, welche technischen Neuheiten erwarten uns? Die Antworten liegen bereit, verteilt auf ein paar zehntausend Quadratmeter. Also, Sonnenbrille aufsetzen (um sich von den aggressiven Scheinwerfern zu schützen) und mal schauen, was bald auf der Strasse anzutreffen ist und was nicht.

Read moreAutosalon Genf 2013: Trends und Impressionen

Der Alfa Romeo 4C kommt auf die Strasse

alfa romeo 4c

Concept Cars: Alles nur Show and Shine? Manchmal ja, nicht aber im Falle des Alfa Romeo 4C Concept! Im Jahr 2011 präsentierte Alfa Romeo eine sehr emotionale wie hinreissende Sportwagenstudie namens 4C (ital. quattro tschii), die das Erbe des legendären Alfa Romeo 8C Competizione antreten soll – aber zu einem bezahlbaren Preis. Schliesslich ist genau dieser Typ Auto das, was Alfa Romeo derzeit fehlt, etwas, dass das sportliche Image der Marke wieder aufleben lässt. Im Netz kursieren Bilder eines Erlkönigs mit fast identischer Silhouette, was die Hoffnung auf eine Serienproduktion weiter schürt.

Read moreDer Alfa Romeo 4C kommt auf die Strasse

Wenn der Fahrer zum Passagier wird

auto

Man steigt ins Auto, meldet dem Bordcomputer sein Ziel, macht es sich im Sitz gemütlich und geniesst die Fahrt, ohne ein Pedal zu betätigen oder ein Lenkrad zu drehen. In einigen Filmen ist dies die Realität, beispielsweise in I Robot mit Will Smith. In diesem Film kurvt er im eigens für den Hollywoodstreifen entwickelten Audi RSQ durch die Gegend. Übrigens, der Audi RSQ ist der Grundstein für den heutigen Audi R8. Dies einfach als Randbemerkung. So stellt sich also Audi das Autofahren im Jahr 2035 vor. Wird das eines Tages tatsächlich so weit kommen, dass Autofahren nicht viel mehr als Bahnfahren auf Strassen ist?

Read moreWenn der Fahrer zum Passagier wird

Social Media im Auto

In den urbanen Zentren sind die ÖV-Verbindungen gut, die Strassen dafür immer verstopft. Zudem ist ein Abo für die Bahn weitaus günstiger als ein eigenes Auto zu unterhalten. Ausserdem hat ein gesellschaftlicher Wandel stattgefunden, heute mit einem teuren Auto positiv aufzufallen, ist nur noch unter waschechten Autofans möglich – das Auto ist seit längerer Zeit kein Statussymbol mehr. Grund genug also für immer mehr junge Leute, die Finger von der mobilen Unabhängigkeit zu lassen. Dessen Problematik ist sich auch die Autoindustrie bewusst und will das natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Deshalb nehmen die Marketingabteilungen jetzt gezielt die jungen Autofahrer ins Visier.

Read moreSocial Media im Auto

Concept Cars – Alles nur Show & Shine?

Designstudien, auch Concept Cars genannt, sind nicht für den freien Markt bestimmte Modelle. Sie werden meistens an grossen, internationalen Automessen vorgestellt. Die Hersteller wollen mit ihnen herausfinden, wie die teilweise sehr flippigen Studien beim Zielpublikum ankommen, sie sind also mehr, als bloss eine Spielwiese für die Ingenieure. Es ist aber tatsächlich so, dass viele Studien nicht den Serienstatus erreichen und somit verworfen werden, was manchmal doch recht schade ist. Dass es aber auch anders geht zeigt die Slideshow am Ende des Posts.

Read moreConcept Cars – Alles nur Show & Shine?