Opel Adam S: Kinderüberraschung für grosse Kinder

Opel Adam S

Der Opel Adam ist von Natur aus handlich und agil. Anfangs war er allerdings bloss mit zugschwachen Saugmotoren erhältlich, später folgte der quirlige 1,0-Liter Turbo, der den Fahrspass spürbar steigert. Jetzt hat Opel die nächste Stufe gezündet: Der Adam S. Der unterscheidet sich aussen kaum vom Standard-Adam, lediglich der neckische Spoiler verrät, dass dieser Adam ein Spielzeug für grosse Kinder ist.

Read moreOpel Adam S: Kinderüberraschung für grosse Kinder

Ford Focus ST: Im Stand mau, in Fahrt wow

Ford Focus ST

Meinem geschulten Auge fallen bezüglich Autodesign sofort alle Eigenschaften auf. Ob ein Modell zur sportlichen Sorte gehört, erkennt man in der Regel an mehr oder weniger Details. Im Falle des Ford Focus ST sind es aber ganz klar weniger Details. Ohne die ST-Logos vorne und hinten und dem speziell geformten Endrohr hätte selbst ich grosse Mühe, den Focus als ST zu erkennen. Insbesondere in weiss sieht er extrem brav aus und wer den ST mit einem normalen Focus vergleicht, fragt sich zu recht, wo denn da die Unterschiede liegen. Doch fahrdynamisch sind die Unterschiede frappant. Der Focus ST gehört selbst unter den Hot Hatches zur wilderen Sorte.

Read moreFord Focus ST: Im Stand mau, in Fahrt wow

Ford Mondeo: Eile mit Weile

Ford Mondeo

Der Ford Mondeo verkehrt endlich auf unseren Strassen und auch wenn das Thema mittlerweile ausgelutscht ist, einmal muss es noch erwähnt werden: Es ist höchste Zeit. Über ein Jahr Verspätung hat der neue Mondeo und weil die Konkurrenz nicht schläft, fürchtete ich, dass Ford ein neues, altes Auto an den Start bringt. Gott sei Dank ist dem jedoch nicht so, im Gegenteil, der Mondeo braucht sich überhaupt nicht zu verstecken, optisch schon gar nicht.

Read moreFord Mondeo: Eile mit Weile

Ford Focus trifft auf verwöhntes Einzelkind

Ford Focus

Es wird Zeit, ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern. Ich bin ein Einzelkind. Einzelkinder sind in der Regel verwöhnter, als Kinder mit Geschwister und ich glaube, ich mache diesbezüglich keine Ausnahme. Da ich meinen Autoblog ganz alleine führe, stehen mir die Testautos jeweils auch ganz alleine zur freien Verfügung – ganz im Gegensatz zu einer Redaktion, wo mehrere Tester ein Auto fahren und beurteilen. So entsteht bei mir das Gefühl, dass das Testauto jeweils “mein” Auto ist, zumindest während der Testdauer. Diese Bindung ermöglicht auch die ausführlichen und persönlichen Reviews. Insofern trifft sich das ja hervorragend, dass ich als Einzelkind die Autos für mich habe. Der Ford Focus Testwagen vermag meine Einzelkind-Ansprüche allerdings nicht zu erfüllen. Da kann aber weder Ford als Marke, noch das Auto an sich etwas dafür. Wie das?

Read moreFord Focus trifft auf verwöhntes Einzelkind

Ford Fiesta ST Black & White: Der krönende Abschluss

Ford Fiesta ST Black & White

Steinalt ist er, der Ford Fiesta. Seit Ende 2008 kurvt er fast unverändert auf den Strassen herum, anfangs 2013 gab es ein leichtes Facelift, womit auch der ST eingeführt wurde. Jetzt hat Ford für die betagte Taschenrakete ein Tuningkit im Angebot, frei nach dem Motto “ein bisschen mehr geht immer”. Mittels eines optimierten Luftfilters und einem Chiptuning von Mountune steigen Leistung und Drehmoment um rund 18%, resp. 10%. Geblieben sind die direkte, schwergängige Lenkung und das brettharte Fahrwerk. Warum der Ford Fiesta ST auf Schweizer Strassen mehr Spass macht, als ein 400 kW Bolide, werde ich euch erklären.

Read moreFord Fiesta ST Black & White: Der krönende Abschluss

Opel Adam Rocks: Der Adam für Kerle?

Opel Adam Rocks

Ich bin eigentlich überhaupt nicht der Typ, der Autos den Geschlechtern zuteilt – obwohl es wirklich Exemplare gibt, wo sich das «Frauenauto» aufdrängt. Der Klassiker Fiat 500 beispielsweise, aber auch der Opel Adam, der bereits meine Bekanntschaft gemacht hat. Und wir sind durchaus gute Kollegen geworden, Adam und ich, denn er fährt sich echt knackig und macht Laune, der kleine Racker. Jetzt hat er ein halbstarkes Brüderchen bekommen, das nennt sich Adam Rocks und macht mit Offroad-Look auf Crossover und mit Stoff-Faltdach auf hip. Macht ihn das jetzt auch männlicher? Der Adam Rocks fährt sich zwar besser als der Adam im Test, das liegt aber am, moderneren Antrieb, der mittlerweile auch für den normalen Adam zu haben ist. Wo liegt also der Reiz des Brüderchen Rocks? Auf zur Spurensuche.

Read moreOpel Adam Rocks: Der Adam für Kerle?

Mercedes C-Klasse: Künstliche Intelligenz am Steuer

Mercedes C-Klasse

Die Längsverstellung des Sitzes ist manuell. Ein Schiebedach ist nicht vorhanden. Und – komischer Gedanke im Dezember, ich gebe’s zu – klimatisiert sind die Sitze ebenfalls nicht. Wie schäbig! Ein Minimum an Luxus darf man doch von einem Mercedes erwarten?!
Kleiner Scherz am Rande. Erstens: Selbstverständlich sind die oben erwähnten, dem Testwagen vorbehaltenen Annehmlichkeiten, in den Tiefen der Aufpreisliste zu finden. Zweitens: Alle anderen erdenklichen und unerdenklichen Schikanen hat Mercedes der C-Klasse mitgegeben. Mittelklasse? Die Mercedes C-Klasse spielt locker in der First Class. Was man da fährt, ist ein Stückchen Zukunft. Wer keine Hot-Stone-Massage und einen halben Liegesessel im Fond benötigt, um Staatsoberhäupter zu transportieren, kann getrost auf die S-Klasse verzichten. Die C-Klasse hat mich sogar für einen kurzen Moment sprachlos gemacht – und ich dachte, mittlerweile habe ich als Autoblogger schon alles erlebt, was es zu erleben gibt. Tja, ich bin eben doch noch ein Greenhorn.

Read moreMercedes C-Klasse: Künstliche Intelligenz am Steuer

Keiner zu klein, ein Biest zu sein: Audi S1

Audi S1

Wie allgemein bekannt ist, gehört Audi zum Volkswagen-Konzern und der baut zwar ganz gute Autos, aber eher nach einem pragmatischen, oder, böse gesagt, humorlosen Ansatz. Aber Audi muss irgendwie auf die Idee gekommen sein, ein gewaltiges Erdbeben in der Kleinwagenklasse auszulösen. Anders würde ich 370 (!) Nm Drehmoment und Allradantrieb in einem kaum vier Meter langen Auto nicht bezeichnen. Wie fühlt es sich im Epizentrum an? Ein Stelldichein mit dem schönen Biest unter den Kleinwagen.

Read moreKeiner zu klein, ein Biest zu sein: Audi S1

Engel und Teufel: Porsche Macan Turbo

Porsche Macan Turbo

Ganz ehrlich, ich kann es nicht mehr hören, auch wenn Porsche selber davon spricht: “Der Macan, das neue Kompakt-SUV von Porsche.” Was zum Teufel ist am Macan schon kompakt? Höchstens die Serienausstattung. Nur, weil er ein bisschen kleiner ist als der Cayenne, ist er noch lange kein Kompakt-SUV, sondern siedelt sich in der gehobenen Mittelklasse an. Aber auch die Aussage gewisser Forum-Nörgler, dass Porsche bald nur noch “Super-Unnütze-Vehikel” baut, geht mir auf den Sack. Der Porsche Macan ist nämlich alles andere als “super unnütz”, sondern ein wahres Multitalent, das nicht nur einigermassen geländefähig ist, sondern manche Sportler und Möchtegern-Sportler auseinander nimmt – weil er eben in erster Linie ein Porsche ist.

Read moreEngel und Teufel: Porsche Macan Turbo

Mercedes GLA: Die bessere A-Klasse?

Mercedes GLA

Der Mercedes GLA – eine sonderbare Erscheinung. “Weder Fisch, noch Vogel” hätte man früher wohl gesagt; heute nennt man es einfach Crossover. Da dieser Begriff nicht klar definiert ist, wird er gerne für Modelle verwendet, die anders sein und aus der Masse herausstechen wollen. Besonders eigenwillig am GLA finde ich, dass er per Definition zwar ein Crossover/SUV ist, aber nur vier Zentimeter höher als ein VW Golf und gar zwei Zentimeter niedriger als ein Opel Astra ist. Trotz der geringen Höhe unterscheidet er sich in einigen Punkten deutlich von der A-Klasse. Ist das nun besser oder schlechter?

Read moreMercedes GLA: Die bessere A-Klasse?

Der Opel Cascada möchte hoch hinaus

Opel Cascada

Der Opel Cascada – schön, ihn wieder zu sehen! Einen Erstkontakt hatte ich bereits letztes Jahr, jetzt gibt es eine intensivere Beziehung, in der möglicherweise ein paar Macken vom Cascada ans Licht kommen. Die Tatsache, dass er trotz mehr Länge und Ausstattung 17’000 Franken weniger kostet, als das vorhin getestete Audi A3 Cabrio, ist eine gewaltige Kampfansage, denn für diesen Preisvorteil gibts sogar noch einen Adam in Basisausstattung dazu. Trotz dem volksnahen Preis soll der Cascada selbst gehobenen Ansprüchen gerecht werden. Wird er das?

Read moreDer Opel Cascada möchte hoch hinaus

Audi A3 Cabrio: Flüchtige Erscheinung

Audi A3 Cabrio

Es heisst immer, der erste Eindruck sei enorm wichtig, weil man dafür keine zweite Chance mehr bekommt. Diesbezüglich braucht sich das Audi A3 Cabrio keine Sorgen zu machen, denn der erste Eindruck ist perfekt. Elegante Erscheinung, sportliche Silhouette, perfekte Verarbeitungsqualität. Auch der erste Fahreindruck stimmt, es scheint, als würde man mit dem Audi A3 Cabrio rundum glücklich werden. Doch es fehlt etwas Prägnantes, etwas, das auch einen bleibenden Eindruck hinterlässt. «Wie war die Fahrt?» «Gut, aber, äh…» Das ist das Problem. Man vergisst es wieder, weil es zwar sehr schön und angenehm ist, aber nichts Ausserordentliches bietet. Erst mit geöffnetem Dach wird die Fahrt mehr als nur “gut”.

Read moreAudi A3 Cabrio: Flüchtige Erscheinung

Mercedes AMG GT: Der neue Stern greift nach den Sternen

Mercedes AMG GT

Der Verantwortliche des Exterieur Designs vom neuen Mercedes AMG GT ist ganz offensichtlich von seinem Werk überzeugt. «Sie werden den neuen AMG GT begehren, ihn berühren wollen», verspricht er vollmundig im Vorfeld der Präsentation. Tatsächlich berührt der neue, in Eigenregie von AMG entwickelte Sportwagen, die Sinne. Man will ihn anschauen, ihn fühlen, sich hineinsetzen; mehr als nur einmal. Er ist zweifelsohne sehr schön geraten und auf dem Papier auch sehr schnell. Doch in seinem Segment entscheidet man nicht so rational, wie es in niedrigeren Segmenten eher der Fall ist. Seine Konkurrenz ist hart, es gibt sowohl schnellere, wie auch praktischere Alternativen. Genügend Strahlkraft bringt der Mercedes AMG GT aber auf jeden Fall mit.

Read moreMercedes AMG GT: Der neue Stern greift nach den Sternen

Opel Astra: Der Dieselflüsterer

Opel Astra

Wirklich taufrisch ist der Opel Astra, der mittlerweile in der fünften Generation als Opel Astra J verkauft wird, nicht mehr. Bereits seit 2010 ist der Astra in seiner jetzigen Form unterwegs, 2012 folgte ein dezentes Facelift, welches die Einführung der Stufenhecklimousine und der scharfen OPC-Variante mit sich zog. Der ganz neue Astra K wird erst ca. Mitte 2015 erscheinen. Um dennoch mit der moderneren Konkurrenz mitzuhalten, bekommt der Astra einen neuen 1,6-Liter Diesel, der durch besondere Laufruhe und tiefen Verbrauch Kunden ansprechen soll. Zudem ist nun das neue Infotainmentsystem IntelliLink von Opel auch im Astra erhältlich. Kann der gereifte Astra überzeugen?

Read moreOpel Astra: Der Dieselflüsterer

New Mercedes-Benz CLS: Luxus mit Klasse

Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake

Mercedes verweist immer wieder gerne darauf, dass sie das Segment der viertürigen Coupés gegründet haben und es ihnen mittlerweile viele Konkurrenten nachmachen. Der CLS ist der Urvater dieser Fahrzeuggattung, 2012 setzte man in Stuttgart noch einen obendrauf und präsentierte mit dem CLS Shooting Brake quasi einen Kombi in Coupéform.
Bisher wurden rund 120’000 CLS abgesetzt, was laut Daimler als Klassenbestwert gilt. Um die Führungsposition beizubehalten, wurde die CLS Baureihe frisch geschminkt und technisch überarbeitet. Die alten Tugenden, wie exklusives Design, kultivierte Sportlichkeit und Luxus werden nun mit neuen Motoren und Assistenzsystemen ergänzt.

Read moreNew Mercedes-Benz CLS: Luxus mit Klasse

Opel Meriva: Flexibilitäts-König

Opel Meriva

FlexDoors, FlexFix, FlexSpace, FlexRail, der Opel Meriva ist wahrlich ein flexibles Auto. Sein Innenraum lässt sich auf verschiedenste Bedürfnisse anpassen. Durch seine FlexDoors Portaltüren hebt er sich von anderen Kompaktvans ab. Weiter ist ein Grossteil der Motorenpalette dank Erfüllung der Euro-6-Norm sehr sauber. Der Meriva macht seinen Job als Kompaktvan zwar sehr gut, aber abgesehen vom Innenraum und den sauberen Motoren ist er weitgehend unauffällig. Technische Highlights bleiben zu Gunsten eines tiefen Preises den höheren Klassen, wie dem Insignia, vorbehalten.

Read moreOpel Meriva: Flexibilitäts-König

Porsche Panamera 4S: Gran Turismo mit Scharf

Porsche Panamera 4S

Knapp zwei Tonnen Leergewicht, verteilt auf fünf Meter Länge. Nicht unbedingt die idealen Voraussetzungen für einen agilen und knackigen Sportwagen. Schon die Physik wirft der Masse schliesslich Trägheit vor. Deshalb ist der Porsche Panamera in erster Linie eine Oase des Luxus, in welcher man in aller Ruhe dahingleiten kann. Doch Porsche bleibt sich selbst treu und darum wird der Panamera auf Knopfdruck zum knallharten Sportler, der die Grenzen der Physik beinahe neu definiert. In diesem Auto treffen Luxus, Exklusivität, Sportlichkeit und Hightech aufeinander – allerdings mit einer Priese Unverschämtheit garniert.

Read morePorsche Panamera 4S: Gran Turismo mit Scharf