PSA Hybrid Air: Hybrid mal anders

hybrid air

Die EU kennt keine Gnade. Ab 2015 soll der durchschnittliche CO2-Ausstoss nur noch 130 Gramm pro Kilometer betragen und ab 2020 wird die Grenze sogar auf 95 Gramm reduziert. 2012 waren es im Schnitt 153 Gramm pro Kilometer, was die neu immatrikulierten Autos hierzulande in die Luft pusteten (Quelle: BFE). Wer als Autohersteller die zukünftigen Limits nicht einhält, muss saftige Bussen bezahlen. Kein Wunder also, dass die Köpfe der Ingenieure zu rauchen beginnen, denn es müssen Sparkonzepte entwickelt werden, um die strengen Grenzwerte einhalten zu können. Das Ganze muss aber auch noch rentabel sein, weshalb reine Elektroautos (noch) nicht die Lösung der Problematik sind. Der französische Automobilkonzern PSA mit den Marken Peugeot/Citroën hat nun gemeinsam mit dem Deutschen Zulieferer Bosch einen Antrieb namens Hybrid Air entwickelt, in welchem ein Dreizylinder Benziner von Druckluft anstelle eines E-Motors unterstützt wird. Klingt seltsam, aber es funktioniert. 2016 sei das Konzept serienreif.

Read morePSA Hybrid Air: Hybrid mal anders

Kalter Krieg: Daimler boykottiert R1234yf

Die Umwelteigenschaften eines Fahrzeuges gehen weit über den Treibstoffverbrauch hinaus. Eine massgebende Rolle spielen beispielsweise auch die verwendeten Materialien, die Produktion und – das eingesetzte Kältemittel für die Klimaanlage. Das bis heute gängige Kältemittel R134a (Tetrafluorethan) ist sehr umweltschädlich und darf in der EU nicht mehr eingesetzt werden. Die Autoindustrie hat sich auf ein neues Mittel namens R1234yf (Tetrafluorpropen) geeinigt, allerdings weigert sich Daimler nun, es einzusetzen, da es sich bei einem Unfall angeblich entzünden kann.

Read moreKalter Krieg: Daimler boykottiert R1234yf

Citroën DS5 Hybrid: Hier ist alles anders

citroen ds5 hybrid4

Es gibt solche Erscheinungen, bei denen man einfach zwanghaft ein zweites Mal hinschauen muss. Der Citroën DS5 gehört zweifelsohne zu den besagten Erscheinungen, denn sein Design ist sehr aussergewöhnlich und hebt sich schön vom automobilen Einheitsbrei ab. Auch in technischer Hinsicht ist der DS5 keineswegs langweilig, denn er ist der erste Diesel-Hybrid. Ist diese Kombination konkurrenzfähig? Verführerisch wirkt er auf jeden Fall.

Read moreCitroën DS5 Hybrid: Hier ist alles anders

Tazzari Zero: Das elektrische Gokart

tazzari zero

Bereits der Name Tazzari Zero lässt vermuten, dass es sich bei diesem Vehikel um ein Elektroauto handelt. Konkret steckt hinter dem Namen ein kleiner Stromer der italienischen Firma Tazzari, welche bisher hauptsächlich Alu-Rahmen für Karosserien hergestellt hat. Die Erfahrung mit diesem Leichtmetall wollten die Italiener nun aber nutzen, um einen knapp 550 Kilo schweren Elektroflitzer herzustellen. Der Wagen macht Spass ohne Ende, doch er wirkt noch nicht ganz ausgereift.

Read moreTazzari Zero: Das elektrische Gokart

Fettsüchtige Neuwagen

Jeep Grand Cherokee 2012

Es ist beinahe ein ungeschriebenes Gesetz der Autohersteller, dass ihre neuen Modelle stets grösser und luxuriöser sein müssen. Das kollidiert natürlich mit dem Vorhaben, die Modelle auch stets verbrauchsärmer zu entwickeln, denn jedes Kilo ist Gift für den Verbrauchswert. Zwar wird immer mehr Leichtbauweise angewandt und aktuelle Modelle von VW, Audi, Mercedes-Benz, Peugeot und Range Rover haben es geschafft, abzuspecken. Doch es wäre mehr möglich, und so lange frisch und munter die extrem windschnittigen und federleichten SUVs gebaut werden, werden unsere Strassen nicht entlastet.

Read moreFettsüchtige Neuwagen

Renault Fluence Z.E.: Eine solide Elektrolimousine

renault fluence z.e.

Das Kürzel Z.E. prangt klein am Heck von dieser Renault Limousine. Dem Laien wird das nichts sagen. Ihm wird genauso wenig auffallen, dass keine Auspuffendrohre sichtbar sind. Z.E., das steht bei Renault für Zero Emissions, was bedeutet, dass Autos mit diesem Kennzeichen einen Elektromotor unter der Haube haben. Aber kann eine Limousine mit reinem Elektroantrieb und einem vergleichsweise günstigen Preis ab 30’600 CHF zuzüglich Akkumiete überzeugen und ihren Zweck erfüllen?

Read moreRenault Fluence Z.E.: Eine solide Elektrolimousine

Tesla Roadster: Superlative der Elektromobilität

tesla roadster

Der Tesla Roadster definiert den Begriff “Autofahren” neu. Er bietet ein neues, noch nie da gewesenes Fahrerlebnis. Er ist ein Auto, welches sportliches Fahren mit null Emissionen vereinen soll. Was wie ein Widerspruch in sich selbst klingt, wird sich ändern, sobald man den Tesla Roadster bewegen durfte. Dieser Wagen ist der Beweis, dass Sportwagen nicht auf fossile Brennstoffe angewiesen sind.

Read moreTesla Roadster: Superlative der Elektromobilität

Volvo V60 Plug-in Hybrid: Switch to Pure

Volvo-V60-Plug-In-Hybrid

Nach dem Volvo C30 Electric folgt nun die Zweite ökologische Entwicklung von Volvo: Der V60 Plug-in Hybrid, eine Weltpremiere, denn noch verkehrt keine Elektro- und Dieselmotorkombination, welche auch an der Steckdose aufgeladen werden kann, (darum Plug-in) auf der Strasse. Optisch ist der Plug-in Hybrid bis auf die speziellen, aerodynamisch optimierten Felgen und ein paar Zierleisten nicht von einem konventionellen V60 zu unterscheiden, also dasselbe Spiel wie beim C30 Electric. Allerdings kann man den V60 Plug-in Hybrid im Gegenzug zum C30 Electric kaufen, jedoch zum stolzen Preis von mindestens 78’600 CHF.

Read moreVolvo V60 Plug-in Hybrid: Switch to Pure

Dubioses CO2-Gesetz

Energieeffizienzklassen

Ab dem 1. Juli 2012 darf sich die Schweiz ab einem neuen Gesetz erfreuen, wobei Gesetz die Sache meiner Meinung nach nicht auf den Punkt bringt. Steuer würde schon treffender klingen, aber ich möchte hier nicht die Bezeichnung selbst, sondern viel mehr das, was hinter der Bezeichung steckt, hinterfragen. Offiziell soll das neue CO2-Gesetz dem Klimaschutz dienen, doch dies ist nicht die ganze Wahrheit, denn auch die Autolobby profitiert davon. Und wenn jemand profitiert, muss auf der anderen Seite auch meistens jemand leiden. In diesem Fall ist dies die Privatperson oder eine KMU, welche sich selber ein Fahrzeug importieren möchte.

Read moreDubioses CO2-Gesetz

Ist Elektromobilität die Zukunftsmobilität?

volvo c30 electric

Die Elektromobilität ist zwar noch nicht wirklich auf der Strasse angekommen und es wird sicherlich noch eine Weile dauern, bis man hin und wieder ein beinahe lautloses Auto entdeckt. Dennoch stellt der Elektroantrieb für viele Experten die nahe Zukuft der Mobilität auf den Strassen dar. Mit der Mobilität der Zukunft bewerben auch viele Hersteller ihre ersten Stromer. Die Frage ist, in welche Richtung sich das ganze entwickeln wird: Ist die Elektromobilität tatsächlich die Technik, welche sich mittel- und langfristig durchsetzen wird?

Read moreIst Elektromobilität die Zukunftsmobilität?

Umfrage über die Elektromobilität

Ich war auf der Strasse unterwegs und wollte wissen, was die Leute zum Thema  Elektromobilität denken. Ich war positiv überrascht, wie offen die Leute dieser Technik gegenüberstehen. Diejenigen, die eine Runden fahren durften, waren vollends begeistert vom elektrischen Fahrgefühl.
Alle haben das Fahrgefühl und die Bemühungen der Hersteller gelobt. Bemängelt wurden die geringe Reichweite und der hohe Einstiegspreis. Die Frage bleibt für viele, woher der Strom kommt und wie sich die Strompreise in Zukunft entwickeln werden.

Umfrage zur Elektromobilität
Umfrage zur Elektromobilität

Nissan Leaf: Die japanische Elektromobilität

nissan leaf

Immer mehr Hersteller bieten einen Stromer an, seit dem letzten Jahr ist auch Nissan dabei. Obwohl grundsätzlich alle Elektrofahrzeuge Gemeinsamkeiten beim Antrieb haben, so nutzen ihre Hersteller unterschiedliche Konzepte, was den Verkauf anbelangt. Während Volvo beispielsweise den C30 Electric nur übers Leasing anbietet, geht Renault einen eigenen Weg mit dem Zoe. Man kauft das Auto ab 22’800 CHF und zahlt eine monatliche Leasingrate à 95 CHF für die Akkus. Bei Nissan geht man den konventionellen Weg: Ab 49’950 CHF gibt es den Leaf zu kaufen – ohne weitere laufende Kosten, abgesehen vom üblichen Unterhalt.

Read moreNissan Leaf: Die japanische Elektromobilität

Volvo C30 Electric: Elektrisierendes Nordlicht

Volvo C30 Electric

E-Autos sind die Autos von Morgen, doch sie können schon heute gefahren werden. Entsprechend lautet auch das Leitmotiv des C30 Electric von Volvo: “Erleben Sie die Zukunft. Heute”. Doch wie fährt sich die Zukunft? Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität? Und wie schlägt sich Volvo mit dem C30 Electric? Diese Fragen werden beantwortet, denn der Volvo musste sich meiner kritischen Untersuchung unterwerfen und ich habe wirklich jedes Feature ausprobiert und bin ihn auf verschiedene Arten gefahren.
Ein Dankeschön gebührt Volvo Schweiz, denn sie haben mir die Möglichkeit gegeben, dieses zukunftsweisende Auto ein paar Tage lang zu fahren.

Read moreVolvo C30 Electric: Elektrisierendes Nordlicht

Über Staus, Engpässe und stockenden Verkehr

stau

Jeder kennt sie, jeder hasst sie und jeder gibt Anderen dafür die Schuld. Die Rede ist von der Blechlawine. Am liebsten würde man sie für immer verbannen, doch dafür fehlen die finanziellen Mittel. Eine zweite Gotthardröhre oder ein vierspuriger Seedamm zwischen Rapperswil und Pfäffikon SZ wären halt schon eine tolle Sache. Doch wahrscheinlich werden wir erst in den Genuss einer solchen Verkehrsinfrastruktur kommen, wenn sich die Strassenauslastung verdoppelt hat, und dann stehen wir wieder vor demselben Problem.

Read moreÜber Staus, Engpässe und stockenden Verkehr

Alternative Antriebe: die Möglichkeiten

Es wird immer präsenter: das Umsteigen auf alternative, umweltfreundlichere Antriebstechnologien. Davonlaufen ist heute praktisch nicht mehr möglich, alles dreht sich um Energieeffizienzklassen, CO2-Emissionen und alternativen Antriebstechnologien. Der klassische Verbrennungsmotor ist in die Jahre gekommen und muss nun langsam aber sicher effizienteren Technologien weichen. Doch was für Möglichkeiten gibt es und was sind deren Spezifikationen? Der folgende Überblick soll den Nebel lichten.

Read moreAlternative Antriebe: die Möglichkeiten

Durstbremse Zylinderabschaltung

In Europa herrscht der Downsizing Trend. Unter diesem schicken Anglizismus versteht man die, man staune, Verkleinerung der Motoren, um den Verbrauch zu senken. Damit dennoch eine ansehnliche Portion Leistung zur Verfügung steht, wird den meisten Aggregaten mit einer Turboaufladung Druck gemacht. Diese Praxis wird bei vielen neuen Modellen angewendet, unter anderem beim SLK von Mercedes und sogar beim M5 von BMW.

Read moreDurstbremse Zylinderabschaltung