Hoffnungsträger Peugeot 208

peugeot 208

Der Peugeot 208 ist klein, kleiner als sein Vorgänger, was eher ungewöhnlich ist. Doch innen ist er gewachsen. Um die angeschlagene Marke wieder auf Erfolgskurs zu bringen, muss der Neue an den Erfolg seines Urgrossvaters, dem 205, anknüpfen. Dieser verkaufte sich über fünf Millionen Mal und rettete anno dazumal Peugeot vor einer Krise. Grosse Hoffnungen klammern sich an einem kleinen Auto fest – doch der Plan könnte aufgehen, denn der 208 überrascht.

Read more

Kurvenfeger Mini Roadster S

mini roadster s

Gemütlich cruisen ist in einem Auto, das auf den Namen Mini Roadster hört, nicht möglich, schon gar nicht, wenn am Schluss noch ein “S” folgt. Denn dieses unschuldige “S” wie Sex schaltet den letzen Funken Vernunft im oberen Stockwerk aus, während sich das Hormon Adrenalin bis in die letzte Zelle ausbreitet. Klein, leicht, wendig und kräftig präsentiert sich der Roadster S, jederzeit bereit, das Feuer zu entfachen, ganz nach dem Motto “You drive me crazy”.

Read more

Toyota Yaris Hybrid: Einer für alle

Toyota Yaris Hybrid

Der kleine Toyota Yaris Hybrid soll die tendenziell eher teurere Hybridtechnik nun definitiv allen zugänglich machen. Ausserdem schöpft man in der Stadt mit Hybridautos die grössten Verbrauchsvorteile aus und mit seinen kompakten Dimensionen ist der Yaris Hybrid bestens für die autounfreundliche City gerüstet. Als letzten Schliff haben die Japaner auch das Design gegenüber dem herkömmlichen Yaris etwas aufgemotzt. Ob das reicht, um im preissensiblen Kleinwagensegment zu punkten?

Read more

Kamoo Smile: Schweizer Elektroroadster

kamoo smile

Kann Autofahren mit 50 km/h durch ein Dorf Spass machen? Nein? Bis vor kurzem war ich ebenfalls dieser Ansicht, doch ein besonders radikaler Elektrosportwagen, der es in Sachen Fahrvergnügen ohne weiteres mit dem Tesla Roadster aufnehmen kann, hat mich eines besseren belehrt. Und das Überraschende ist, dass er in der Schweiz entwickelt und konstruiert wurde. Vorhang auf für den Kamoo Smile Roadster!

Read more

Renault Fluence Z.E.: Eine solide Elektrolimousine

renault fluence z.e.

Das Kürzel Z.E. prangt klein am Heck von dieser Renault Limousine. Dem Laien wird das nichts sagen. Ihm wird genauso wenig auffallen, dass keine Auspuffendrohre sichtbar sind. Z.E., das steht bei Renault für Zero Emissions, was bedeutet, dass Autos mit diesem Kennzeichen einen Elektromotor unter der Haube haben. Aber kann eine Limousine mit reinem Elektroantrieb und einem vergleichsweise günstigen Preis ab 30’600 CHF zuzüglich Akkumiete überzeugen und ihren Zweck erfüllen?

Read more

Chevrolet Volt: Stromer für alle Fälle

chevrolet volt

Der Chevrolet Volt und das Zwillingsmodell Opel Ampera vereinen die Elektromobilität und eine hohe Reichweite in einem. Man nennt ihre Technik Range Extender, auf Deutsch Reichweitenverlängerer. Kurze Strecken sollen so rein elektrisch bewältigt werden und für längere Strecken steht ein Benzinmotor zur Verfügung. Diese Kombination soll den Einstieg zur Elektromobilität erleichtern, denn sie nimmt den Leuten die Angst, stromlos stehen zu bleiben. Für diesen technologischen Meilenstein wurden beide Autos als “Car Of The Year 2012” gekürt.

Read more

Volvo V60 Plug-in Hybrid: Switch to Pure

Volvo-V60-Plug-In-Hybrid

Nach dem Volvo C30 Electric folgt nun die Zweite ökologische Entwicklung von Volvo: Der V60 Plug-in Hybrid, eine Weltpremiere, denn noch verkehrt keine Elektro- und Dieselmotorkombination, welche auch an der Steckdose aufgeladen werden kann, (darum Plug-in) auf der Strasse. Optisch ist der Plug-in Hybrid bis auf die speziellen, aerodynamisch optimierten Felgen und ein paar Zierleisten nicht von einem konventionellen V60 zu unterscheiden, also dasselbe Spiel wie beim C30 Electric. Allerdings kann man den V60 Plug-in Hybrid im Gegenzug zum C30 Electric kaufen, jedoch zum stolzen Preis von mindestens 78’600 CHF.

Read more

Nissan Leaf: Die japanische Elektromobilität

nissan leaf

Immer mehr Hersteller bieten einen Stromer an, seit dem letzten Jahr ist auch Nissan dabei. Obwohl grundsätzlich alle Elektrofahrzeuge Gemeinsamkeiten beim Antrieb haben, so nutzen ihre Hersteller unterschiedliche Konzepte, was den Verkauf anbelangt. Während Volvo beispielsweise den C30 Electric nur übers Leasing anbietet, geht Renault einen eigenen Weg mit dem Zoe. Man kauft das Auto ab 22’800 CHF und zahlt eine monatliche Leasingrate à 95 CHF für die Akkus. Bei Nissan geht man den konventionellen Weg: Ab 49’950 CHF gibt es den Leaf zu kaufen – ohne weitere laufende Kosten, abgesehen vom üblichen Unterhalt.

Read more

Volvo C30 Electric: Elektrisierendes Nordlicht

Volvo C30 Electric

E-Autos sind die Autos von Morgen, doch sie können schon heute gefahren werden. Entsprechend lautet auch das Leitmotiv des C30 Electric von Volvo: “Erleben Sie die Zukunft. Heute”. Doch wie fährt sich die Zukunft? Wie alltagstauglich ist die Elektromobilität? Und wie schlägt sich Volvo mit dem C30 Electric? Diese Fragen werden beantwortet, denn der Volvo musste sich meiner kritischen Untersuchung unterwerfen und ich habe wirklich jedes Feature ausprobiert und bin ihn auf verschiedene Arten gefahren.
Ein Dankeschön gebührt Volvo Schweiz, denn sie haben mir die Möglichkeit gegeben, dieses zukunftsweisende Auto ein paar Tage lang zu fahren.

Read more

Hyundai i30: Kampfansage aus Südkorea

hyundai

Ein altes Image abzuwerfen ist eine langwierige, mühsame Aufgabe. Wie eine eklige Klette haftete über lange Zeit das Image vom günstigen, aber minderwertigen Auto an Hyundai. Viel Plastik, lieblose Gestaltung, keine optimale Sicherheit waren die häufigsten Vorwürfe. Doch der im Jahre 2007 lancierte i30 setzte dem ein Ende. Ein vollwertiges Auto für einen Hammerpreis. Man konnte voller Stolz sagen, dass man Hyundai fährt. 2010 folgte in der Mittelklasse der i40, ein wirklich top ausgestattetes Auto. Jetzt kommt der New Generation i30 und die Konkurrenz muss sich jetzt definitiv warm anziehen, denn ihr weht ein eisiger Wind entgegen: Ab 18’990 CHF fängt der Spass bei Hyundai an. Dies ist eine offizielle Kriegserklärung, denn die Konkurrenz kennt keine Preise unter 20’000 CHF. Auch VW-CEO Martin Winterkorn ist besorgt, wie seine unfreiwillige Werbung beweist.

Read more

The 21st Century Beetle

Beetle

Schon vor über 60 Jahren bewegte er, im wahrsten Sinne des Wortes, die Massen. Der VW Käfer war Sinnbild des Autos, er war ein richtiger Volkswagen. Weltweit gewann er Millionen von Fans, als Herbie wurde ihm sogar ein eigener Kinofilm gewidmet. Welches Auto kann das schon von sich behaupten?
1998 kam dann der New Beetle auf den Markt, er war offizieller Nachfolger des Käfers. Doch er konnte nicht an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen, denn mit seinem Design sah er aus wie eine fahrende Halbkugel. 2009 wurde seine Produktion eingestellt. Das Ende einer legendären Ära? Weit gefehlt. Der Käfer ist zurück! Als “The 21st Century Beetle” möchte er mit einem progressiven, erwachsenen, maskulinen und emotionalen Auftritt die Herzen wieder für sich gewinnen. Der Käfer ist im 21. Jahrhundert angekommen. Heissen wir ihn nun herzlich willkommen.

Read more