Durstbremse Zylinderabschaltung

Durstbremse Zylinderabschaltung

In Europa herrscht der Downsizing Trend. Unter diesem schicken Anglizismus versteht man die, man staune, Verkleinerung der Motoren, um den Verbrauch zu senken. Damit dennoch eine ansehnliche Portion Leistung zur Verfügung steht, wird den meisten Aggregaten mit einer Turboaufladung Druck gemacht. Diese Praxis wird bei vielen neuen Modellen angewendet, unter anderem beim SLK von Mercedes und sogar beim M5 von BMW.

Anders hingegen in den USA. Dort folgt man immer noch dem Leitspruch “Hubraum ist durch nichts zu ersetzen – ausser durch noch mehr Hubraum.” Allerdings sind die Motorgrösse und die Anzahl Zylinder einflussreiche Faktoren hinsichtlich des Spritverbrauchs. Und angesichts der aktuellen Preise an der Zapfsäule sollte man eigentlich daran interessiert sein, diesen so tief wie möglich zu halten – auch jenseits des Atlantiks. Diese Problematik haben die US-Autohersteller bereits vor 30 Jahren erkannt und eine damals neue Technologie entwickelt, welche grossvolumige Motoren und Sparsamkeit miteinander verbinden soll: Die Zylinderabschaltung (ZAS).

Das Prinzip ist denkbar einfach. Beim gemütlichen Cruisen oder im Stossverkehr steht viel zu viel Leistung zur Verfügung. Also werden vier der acht Zylinder abgeschaltet, was ein Leistungsminus und eine Verbrauchssenkung zur Folge hat. Wird vom Fahrer wieder Leistung gefordert, indem er das Gaspedal kräftig genug drückt, sind sofort wieder alle Zylinder hellwach. Der Wechsel zwischen vier und acht Zylindern sowie umgekehrt wird vom Fahrer nicht bemerkt.
Die neue Technologie kam jedoch nicht bei allen gut an. Seitens der Kunden hiess es, wenn sie schon einen kräftigen Achtzylinder fahren, dann bitte permanent mit dem Sound und der Leistung eines richtigen Achtzylinders – egal ob benötigt oder nicht. Eine etwas konservative Einstellung der Amis anno dazumal. Doch auch seitens der Motorenhersteller kamen Bedenken auf. Der technische Aufwand der Zylinderabschaltung war gross und der Verbrauch ging nur leicht zurück. So lebte die Zylinderabschaltung lange Zeit ein Nischendasein, vor allem in Europa. Hier führte nur Mercedes-Benz einige Modelle mit Zylinderabschaltung, jedoch nur mit mässigem Erfolg.

Doch jetzt sieht es so aus, als ob die Zylinderabschaltung ein Déjà-vu durchmacht, auch in Europa. Der neue Audi S8 sowie der ebenfalls neue Mercedes SLK 55 AMG, beides teure Modelle aus der Oberklasse, kriegen eine Zylinderabschaltung spendiert. Audi sagte aus, dass auch die nachfolgenden Modelle S6 und S7 die neue Technologie eingebaut haben werden. Gegenüber den Vorgängergenerationen sinkt der Verbrauch laut Audi um beeindruckende 23 %. “Der Zylinderabschaltung steht im Hause Audi noch eine grosse Karriere bevor”, so Audi-Entwickler Christian Brinkmann.
Selbst am obersten Ende der Automobilhierarchie hält die Zylinderabschaltung Einzug. Der aktuelle Bentley Continental GT spart mit seinem neuen V8 Motor inklusive Zylinderabschaltung fast 50 % gegenüber dem alten V12.
Die Zylinderabschaltung wird vor allem in der Oberklasse zum Einsatz kommen, da dort Leistung und Hubraum für die Käufer auch Prestige sind, weshalb das Downsizing unterlassen wird. Damit dem Kunden dennoch nicht das Gefühl vermittelt wird, dass die Zylinder gerade einen Kurzurlaub geniessen, wird eine Endstufe verbaut, die den Motorensound bei aktiver Zylinderabschaltung künstlich verstärkt.
Nichtsdestotrotz hat VW angekündigt, im Frühling 2012 einen Golf mit Zylinderabschaltung auf den Markt zu bringen. Dieser soll sich zeitweise demnach bloss mit zwei anstelle von vier Zylindern fortbewegen. Man darf gespannt sein, wie das Modell bei der breiten Kundschaft des Golfs ankommt.

Heute verspricht man sich mehr von der Technologie als damals. Die Hersteller haben Wege gefunden, dass man die Zylinderabschaltung nicht mehr bemerkt, was vor allem für die Käufer wichtig ist. Ausserdem weiss man heute besser damit umzugehen, insbesondere was die Umsetzung betrifft. Darüber erhält das Senken des Verbrauchs von der Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert.

6 thoughts on “Durstbremse Zylinderabschaltung

    • Ich schaue, welche Themen gerade aktuell sind und was für Trends am kommen sind. Ich würde sagen, ist auch ein wenig Gefühl dabei. 😛

  1. Hello, i have question about header picture, is that from some kind of theme or you have made it, i ask because i want to use that on my site. I’m avoiding any copyright troubles. Please reply.

Deine Meinung hinterlassen

%d bloggers like this: